Datenrettung von Fujitsu Primergy RAID Server
Wir übernehmen für Sie die professionelle Wiederherstellung von Daten und haben langjährige Erfahrung der Datenrettung von Fujitsu Primergy Servern.
DIREKT ZUR ANFRAGE
Fujitsu Logo

Datenrettung Fujitsu Primergy Server

Auch Fujitsu PRIMERGY Server können von Datenverlust betroffen sein. Selbst SAS und SCSI Festplatten, die für den Dauerbetrieb ausgelegt sind, können wie auch SATA Festplatten physische Schäden erleiden. Die gute Nachricht ist, dass in den meisten Fällen eine Datenrettung von Fujitsu Primergy Servern erfolgreich ist und sich die Daten wiederherstellen lassen, seien es Datenbanken, virtuelle Server oder Fileserver.

Auszug aus unserem Fujitsu Server Datenrettungs-Portfolio

  • Datenrettung Fujitsu PRIMERGY Server
  • Datenrettung Fujitsu UNIX SPARC Enterprise Server
  • Datenrettung Fujitsu PRIMEQUEST Hochverfügbare Server
  • Datenrettung Fujitsu Disk Storage Systeme
  • Alle Betriebssysteme (Windows Server, Linux, VMware, HP UX, Solaris, AIX, BSD)
  • Rekonstruktion aller Typen von Datenträgern, zum Beispiel SCSI, LVD, SAS, SATA, PATA, SSD

Ihr Spezialist für die Datenwiederherstellung von RAID Systemen

Durch umfangreiches Know-how und kontinuierliche Forschung und Entwicklung ist Attingo führender Anbieter für Datenrettung von Fujitsu Servern und Enterprise Storage Systemen (Fujitsu PRIMERGY Server, UNIX SPARC Enterprise Server, PRIMEQUEST Hochverfügbare Server und Fujitsu Disk Storage Systeme) in virtualisierten Umgebungen. Unabhängig vom eingesetzten RAID-Level - RAID 0, RAID 1, RAID 1E, RAID 5, RAID 6, RAID 10, RAID 50 oder RAID 60 - stellen wir regelmäßig die Daten von Fujitsu Servern wieder her.

Die Gefahr dass eine Datenrettung bei Fujitsu PRIMERGY Servern scheitert, ist nur in sehr seltenen Fällen (< 1%) auf fatale Beschädigungen an den Festplatten zurückzuführen. Mögliche Selbstversuche können jedoch dazu führen, dass eine Datenrettung nur noch unvollständig oder im schlimmsten Fall gar nicht mehr möglich ist. Grundsätzlich gilt: je weniger bereits versucht wurde, desto größer sind die Chancen, dass sich alle Daten vollständig wiederherstellen lassen. Dies gilt auch für Datenbanken oder virtuelle Maschinen.

» 9 Bewertungen anzeigen
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
(01) 236 01 01
info@attingo.com Live-Chat Online-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
staatliche Auszeichnung Austria A iso 9001 siegel grau

Professionelle Datenwiederherstellung von Fujitsu Servern

  • Wir bieten Ihnen je nach Dringlichkeit der Datenrettung spezielle Diagnose-Verfahren an
  • Festpreisangebot nach Abschluss der Diagnose
  • Keine versteckten Kosten - Kosten der Datenrettung nur im Erfolgsfall!
  • Die Datenrettung von Fujitsu Servern wird ausschließlich von erfahrenen und geschulten Mitarbeitern ausgeführt
  • Schnelle Reaktionszeiten - in dringenden Fällen sind wir für Sie 24/7 im Einsatz
  • Hauseigene Recovery-Tools und individuelle Auslesewerkzeuge zur Datenrettung
  • Ein umfangreiches Ersatzteillager von über 14.500 Festplatten

Sprechen Sie uns an - buchen Sie noch heute Ihre Diagnose.

 

Fujitsu Server Ausfallursachen

Bildschirmfoto vom 2017 07 21 14 19 29
  

Häufigste Gründe für eine RAID Datenrettung bei Fujitsu PRIMERGY Servern ist der Defekt mehrerer SAS-Festplatten bzw. SATA-Festplatten oder bei den älteren Modellen der SCSI-Festplatten (LVD). Ein abgebrochenes Rebuild führt anschließend dazu, dass kein Zugriff auf den RAID-Verbund mehr möglich ist. Dieses Fehlerbild tritt nicht selten auf, denn ein einzelner Lesefehler auf einer der übrigen Fujitsu Festplatten reicht aus, um den Vorgang des Rebuilds abbrechen zu lassen. Aber auch defekte RAID-Controller können ein Ausfallgrund sein. Die typischen Fehlermeldungen in diesem Kontext sind "RAID Failed", "RAID Degraded", "RAID Resyncing", "Device Out of Sync", "Device Failed" oder "Device Missing".

Bildschirmfoto vom 2017 07 21 14 22 16

 

Beachten sie folgende Schritte bei ausgefallenen Fujitsu PRIMERGY Servern

  • Führen Sie keine Neustarts durch, die unweigerlich zu automatischen Rebuilds führen könnten.
  • Schalten Sie den Server umgehend ab.
  • Beschriften Sie sorgfältig jede einzelne Festplatte des RAID-Systems mit der Position (Slot-Nummer).
  • Kennzeichnen Sie die vom Controller als defekt markierte Festplatte zusätzlich.
  • Geben Sie die genaue Modellbezeichnung des Fujitsu Servers an.
  • Geben Sie die genaue Bezeichnung des RAID-Controllers an.
  • Öffnen Sie keinesfalls die Datenträger.
  • Installieren Sie nichts mehr auf dem System, soweit überhaupt möglich.

Datenrettung von Fujitsu Servern bei Attingo

Kontaktieren Sie uns. Wir kümmern uns von der Abholung bis zur Auslieferung der geretteten Daten um Ihren Fall. In dringenden Fällen stehen wir Ihnen rund um die Uhr für Ihre Fragen zur Verfügung. Für umgehende Bearbeitung bieten wir den High-Priority-Service an.

 
Attingo rekonstruierte bereits Daten von folgenden Modellen

Fujitsu Primergy Rack Server

PRIMERGY RX100 S2
PRIMERGY RX100 S3
PRIMERGY RX100 S4
PRIMERGY RX100 S5
PRIMERGY RX100 S6
PRIMERGY RX100 S7
PRIMERGY RX100 S7p
PRIMERGY RX100 S8
PRIMERGY RX200 S2
PRIMERGY RX200 S3
PRIMERGY RX200 S4
PRIMERGY RX200 S5
PRIMERGY RX200 S6
PRIMERGY RX200 S7
PRIMERGY RX200 S8
PRIMERGY RX300 S1
PRIMERGY RX300 S2
PRIMERGY RX300 S3
PRIMERGY RX300 S4
PRIMERGY RX300 S5
PRIMERGY RX300 S6
PRIMERGY RX300 S7
PRIMERGY RX300 S8
PRIMERGY RX350 S7
PRIMERGY RX350 S8
PRIMERGY RX600 S2
PRIMERGY RX600 S3
PRIMERGY RX600 S4
PRIMERGY RX600 S5
PRIMERGY RX600 S6
PRIMERGY RX900 S1
PRIMERGY RX900 S2
PRIMERGY RX1330 M1
PRIMERGY RX1330 M3
PRIMERGY RX2510 M2
PRIMERGY RX2520 M1
PRIMERGY RX2520 M4
PRIMERGY RX2530 M1
PRIMERGY RX2530 M2
PRIMERGY RX2530 M4
PRIMERGY RX2540 M1
PRIMERGY RX2540 M2
PRIMERGY RX2540 M4
PRIMERGY RX2560 M1
PRIMERGY RX2560 M2
PRIMERGY RX4770 M1
PRIMERGY RX4770 M2
PRIMERGY RX4770 M3
PRIMERGY RX4770 M4

 

Fujitsu Primergy Tower Server

PRIMERGY TX100 S1
PRIMERGY TX100 S2
PRIMERGY TX100 S3
PRIMERGY TX100 S3p
PRIMERGY TX120 S1
PRIMERGY TX120 S2
PRIMERGY TX120 S3
PRIMERGY TX120 S3p
PRIMERGY TX140 S1
PRIMERGY TX140 S1p
PRIMERGY TX140 S2
PRIMERGY TX140 S3
PRIMERGY TX140 S4
PRIMERGY TX140 S4p
PRIMERGY TX150 S1
PRIMERGY TX150 S2
PRIMERGY TX150 S3
PRIMERGY TX150 S4
PRIMERGY TX150 S5
PRIMERGY TX150 S6
PRIMERGY TX150 S7
PRIMERGY TX150 S8
PRIMERGY TX200 S1
PRIMERGY TX200 S2
PRIMERGY TX200 S3
PRIMERGY TX200 S4
PRIMERGY TX200 S5
PRIMERGY TX200 S6
PRIMERGY TX200 S7
PRIMERGY TX300 S1
PRIMERGY TX300 S2
PRIMERGY TX300 S3
PRIMERGY TX300 S4
PRIMERGY TX300 S5
PRIMERGY TX300 S6
PRIMERGY TX300 S7
PRIMERGY TX300 S8
PRIMERGY TX1310 M1
PRIMERGY TX1310 M3
PRIMERGY TX1320 M1
PRIMERGY TX1320 M2
PRIMERGY TX1320 M3
PRIMERGY TX1330 M1
PRIMERGY TX1330 M2
PRIMERGY TX1330 M3
PRIMERGY TX2540 M1
PRIMERGY TX2550 M4
PRIMERGY TX2560 M1
PRIMERGY TX2560 M2

 

Fujitsu Primergy Blade Server

PRIMERGY BX400
PRIMERGY BX400 S1
PRIMERGY BX600 S3
PRIMERGY BX620 S5
PRIMERGY BX620 S6
PRIMERGY BX630 S2
PRIMERGY BX900 S1
PRIMERGY BX900 S2
PRIMERGY BX920 S1
PRIMERGY BX920 S2
PRIMERGY BX922 S2
PRIMERGY BX924 S2
PRIMERGY BX924 S3
PRIMERGY BX960 S1

 

Fujitsu Primergy Micro Server

PRIMERGY MX130 S1
PRIMERGY MX130 S2

Fujitsu Primergy Cloud eXtension Server

PRIMERGY CX400 M1
PRIMERGY CX400 M4
PRIMERGY CX120 S1
PRIMERGY CX122 S1
PRIMERGY CX400 S1
PRIMERGY CX420 S1
PRIMERGY CX600 M1

 

Fujitsu Primergy Storage Blade Disk

PRIMERGY SX910 S1
PRIMERGY SX940 S1
PRIMERGY SX960 S1
PRIMERGY SX980 S1

Fujitsu UNIX Server SPARC Enterprise

T5120 Server
T5240 Server
T5440 Server
M3000 Server
M4000 Server
M5000 Server
M8000 Server
M9000 Server

Fujitsu UNIX Server SPARC

SPARC M12-1
SPARC M12-2
SPARC M12-2S
SPARC T3-1
SPARC T3-2
SPARC T3-4

 

Fujitsu PRIMEQUEST Server

PRIMEQUEST 1800E2
PRIMEQUEST 1800E
PRIMEQUEST 2800B2
PRIMEQUEST 2800B
PRIMEQUEST 2800B2
PRIMEQUEST 2800B3
PRIMEQUEST 2800E
PRIMEQUEST 2800E2
PRIMEQUEST 2800E3
PRIMEQUEST 2400E
PRIMEQUEST 2400E2
PRIMEQUEST 2400E3
PRIMEQUEST 3400E
PRIMEQUEST 3800B
PRIMEQUEST 3800E

 

Fujitsu ETERNUS DX SAN

ETERNUS DX60 S2
ETERNUS DX60 S3
ETERNUS DX60 S4
ETERNUS DX80 S2
ETERNUS DX90 S2
ETERNUS DX100
ETERNUS DX100 S2
ETERNUS DX100 S3
ETERNUS DX100 S4
ETERNUS DX200
ETERNUS DX200 S2
ETERNUS DX200 S3
ETERNUS DX200 S4
ETERNUS DX400 S2
ETERNUS DX440 S2
ETERNUS DX500
ETERNUS DX500 S2
ETERNUS DX500 S3
ETERNUS DX500 S4
ETERNUS DX600
ETERNUS DX600 S2
ETERNUS DX600 S3
ETERNUS DX600 S4
ETERNUS DX8700 S2
ETERNUS DX8700 S3

 

Fujitsu Celvin NAS Server

QE805
QE705
QE707
Q905
QR1006
QR806
QR802
Q805
Q807

 

Fujitsu Storage-Subsystem

ETERNUS JX40
FibreCAT SX40 SAS

Fujitsu Onboard Controller

SATA RAID ICH10R
SATA RAID Ibex Peak
SATA RAID Cougar Point

Fujitsu LSI MegaRAID Controller

LSI1064
LSI1068
LSI1078
LSI2008
LSI2108

Kundenmeinungen
9 Bewertungen
schnell sauber profisionell
2016-10-12: , Western Digital Red WD20EFRX-68EUZN0, Seagate ST2000DL003 aus Fujitsu Q800 | RAID6 | Linux | EXT

Österreichische Firma und Herr Häfele.
Über die Preise läst sich streiten - billig ist es nicht. ich denke auch wenn es heir einen MINITARIF gäbe würden mehrere den Servce in Anapruch nehemen

2015-01-13: , Fujitsu TX150 | Fujitsu ST3146356SS | Windows 2003 | NTFS

Sehr guter Service. Hat alles ganz toll geklappt.

2017-11-02: , Fujitsu Server | LSI Controller | 4x Samsung MDL: HD103SJ | Windows 2003 | NTFS

Weitere KundenmeinungenKundenmeinungen ausblenden
Ihre Ansprechpartner
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Geschäftsführer
Peter Franck
Technischer Geschäftsführer
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
Maximilian Maurer
Kundenbetreuung
Ing. Özgür Göksu
Technik
Thomas Weiner
Technik
Ing. Franz Ehrschwendner
Buchhaltung
Sandra Fuchs
Social Media und PR
Robbert Brans
Geschäftsführer BeNeLux
Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
Sebastian Evers
Kundenbetreuung
Boris Hakaso
Technik
Paul Carlson
Technik
>98%
Erfolgsquote
21 Jahre
Erfahrung
42.754
Rettungserfolge