Seriendefekt bei Seagate-Festplatten
Wir übernehmen für Sie die professionelle Wiederherstellung von Daten und haben langjährige Erfahrung mit allen gängigen Systemen.
DIREKT ZUR ANFRAGE

Seriendefekt bei Seagate-Festplatten

21. September 2010 - Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner

Festplatten sind wie Computer im Miniaturformat: Sie sind mit einem Prozessor, Arbeitsspeicher, Schnittstellen und Software ausgestattet. Moderne Festplatten verfügen oft über mehrere dutzend bis hundert MB an eigener Software. Eine Festplatte bootet demnach auch wie ein Computer: Attingo kann diesen Boot-Prozess über spezielle Schnittstellen mitverfolgen.

Leider ist Software fehleranfällig. So passiert es immer wieder, dass Festplatten mit fehlerhafter Firmware (das ist die Software der Festplatte, die vom Hersteller implementiert wird) ausgeliefert werden. So ist es Seagate ergangen, sogar mit einer sehr großen Anzahl an verschiedenen Modellen:

Vom Fehler betroffen sind:

  • Barracuda 7200.11
    ST31000340AS, ST3750330AS, ST3750630AS, ST3640330AS, ST3640530AS, ST3500320AS, ST3500620AS, ST3500820AS, ST31500341AS, ST31000333AS, ST3640323AS, ST3640623AS, ST3320613AS, ST3320813AS, ST3160813AS
  • Barracuda ES.2 SATA
    ST31000340NS, ST3250310NS, ST3750330NS, ST3500320NS
  • SV35.3
    ST31000340SV, ST3750330SV, ST3500320SV
  • SV35.4
    ST3320410SV
  • Maxtor (Seagate)
    DiamondMax 22, STM31000340AS, STM31000334AS, STM3640323AS, STM3750330AS, STM3320614AS, STM3500320AS, STM3160813AS

Der Fehler zerstört während des Betriebes Bereiche der Firmware. Es werden Teile der Firmware mit Daten überschrieben, die eigentlich an eine andere Stelle auf der Platte gehören. Die Firmware befindet sich bei modernen Festplatten nämlich nur zu einem kleinen Teil in einem EPROM oder im Prozessor auf der PCB (Platine), der größte Teil liegt in einem eigenen Bereich direkt auf der Festplatte (da ist der Speicherplatz billiger). Der Fehler bewirkt, dass die Platte beim nächsten Einschalten nicht mehr booten kann. Ein simples Einspielen einer neuen Firmware ist nicht mehr möglich, da die Festplatte bereits am Beginn des Boot-Vorganges gestört ist und somit kein Zugriff auf die Festplatte (Magnetscheiben) mehr möglich ist.

Attingo Datenrettung hat ein Verfahren entwickelt, um trotzdem noch die Daten von derart beschädigten Festplatten retten zu können.

Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
(040) 54887560
info@attingo.com Live-Chat Diagnose-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
iso 9001 siegel grau

Attingo-Magazin

Pressemeldungen & Aktuelles
Attingo in der Presse
Messetermine und Konferenzen
Blog
Stichwortverzeichnis
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Fallstudien: Datenrettung