Datenwiederherstellung nach Wasserschaden
Wir übernehmen für Sie die professionelle Wiederherstellung von Daten und haben langjährige Erfahrung mit der Datenrettung feucht gewordener Datenträger.
DIREKT ZUR ANFRAGE

Datenrettung bei Wasserschaden

Unser technisches Personal bearbeitet regelmäßig Festplatten, SSDs, Speicherkarten, USB-Sticks und Datenträger aus RAID- und Server-Systemen im hauseigenen Reinraumlabor, die signifikante Defekte als Resultat von Wasserschäden aufweisen.

Attingo Expertise bei Wasserschaden

  • Überschwemmung durch Rohrbruch, Hochwasser, undichtes Dach.
  • Schmutz und Schlamm bei Überschwemmungen durch Unwetter oder Hochwasser.
  • Löschwasser oder Löschschaum bei einem Brand.
  • Flüssigkeitsschaden durch Verschüttete Getränke (z. B. Glas Limonade, Tasse Kaffee, Kanne Milch).
  • Geborgene Datenträger von gesunkenen Schiffen.
  • Speicherkarte/-stick in der Waschmaschine mitgewaschen.
  • Festplatten zur Beweisvernichtung ins Wasser geworfen.
  • Feuchtigkeitsschaden durch Kondensierung innerhalb der Festplatte bei hoher Luftfeuchtigkeit.
  • Die Kamera ist ins Wasser gefallen.
  • Der Laptop wurde "gründlich gewaschen".

Auswirkungen von Flüssigkeiten auf Datenträger und Datenrettung

Abhängig von der Art und Viskosität der jeweiligen Flüssigkeit unterscheiden sich die daraus resultierenden Merkmale des gesamten Fehlerbilds. Dazu bedarf es keiner ätzenden Säuren oder Basen. Schon einfaches Leitungswasser kann schwerste Defekte hervorrufen. Der im Wasser enthaltene Kalk lagert sich mit der Zeit ab und kann weitere physische Beschädigungen nach sich ziehen, die zu erheblichem Datenverlust führen können.

Die Korrosion der ferromagnetischen Datenträgeroberflächen bei einer nassen Festplatte stellt einen weiteren Faktor bei der Schwere des Schadens dar. Auf den empfindlichen Datenträgeroberflächen genügen winzigste Abweichungen durch derartige Verschmutzungen, um die sensiblen Schreib-/Leseköpfe, die auf einem äußerst feinen Luftkissen von 10 – 40 Nanometern über den rotierenden Datenträgerscheiben schweben, physisch schwer zu beschädigen. Eine Beschädigung der Magnetschicht in Form eines Headcrash kann in Folge dessen zu gravierenden Lesefehlern führen. Diese wiederum verursachen als Resultat logische Schäden, wodurch der notwendige Aufwand einer Datenrettung steigen kann.

Zudem reduzieren die im Wasser gelösten Salze den elektrischen Widerstand und sorgen für eine erhöhte Leitfähigkeit der Flüssigkeiten. Diese elektrische Leitfähigkeit von Flüssigkeiten könnte bei erneuter Inbetriebnahme des Datenträgers unter erhöhtem Risiko zu einem Kurzschluss der Platine und der Vorverstärker der Schreib/-Leseköpfe führen. Dadurch kann eine Rekonstruktion und Rettung der Daten weiter erschwert werden.

Kurzschlussreaktionen vermeiden

Eigenmächtiges Handeln führt unserer langjährigen Erfahrung nach oftmals zu weitaus fataleren Schäden. Von einer Trocknung mit Fön, Heizung oder Backofen ist in jedem Fall dringlichst abzuraten. Wir empfehlen die Festplatte in ein geringfügig feuchtes Tuch einzuwickeln (um die Trocknung und die daraus resultierende Korrosionsbildung zu vermeiden).

Zeitnahes Handeln hat höchste Priorität

Bei Wasserschäden besteht die Hauptproblematik überwiegend darin, dass im Inneren einer Festplatte, wie oft fälschlicherweise angenommen, kein Vakuum herrscht, sondern diese mit Luft gefüllt ist. Ein sogenannter Schneckengang verläuft vom Inneren der Festplatte zum äußeren Gehäuse. Dieser versorgt die Festplatte durch mehrere Filter, die das feinmechanische Innenleben vor Staub schützen, mit einer unablässigen Luftzufuhr zum Druckausgleich. Im Falle eines Feuchtigkeitsschadens kann hierdurch bei längerer Einwirkung Flüssigkeit eindringen und zu Korrosion führen.

Datenrettungslabor

Da bei einem Wasserschaden die defekte Festplatte geöffnet werden muss, sollte die Bearbeitung ausnahmslos im Reinraumlabor erfolgen. Attingo verfügt über Reinraumlabore der ISO 5 Klasse nach ISO 14644-1 in Hamburg, Wien und Amsterdam.

Reinigung der Datenträger

Bei Defekten, ausgelöst durch Feuchtigkeit und Flüssigkeiten, ist eine gründliche Tiefenreinigung des Festplatteninnenraums und der feinmechanischen Komponenten im Rahmen der Datenrettung alternativlos.

Datenrettungstechnologie

Bei Feuchtigkeits- und Flüssigkeitsschäden ist es wichtig, über entsprechende Instrumente zu verfügen, um kleinste Unwuchten beim Plattertransfer zu vermeiden. Des Weiteren sind feinmechanische Fertigkeiten von unseren Datenrettungs-Technikern und Ingenieuren erforderlich, um Daten zu retten und Dateien wiederherstellen zu können.

Was Sie bei Datenträgern mit Feuchtigkeitsschaden beachten sollten

  • Bewahren Sie in jedem Fall Ruhe bei nassen Datenträgern.
  • Setzen Sie den Datenträger in keinem Fall erneut unter Strom (erhebliches Kurzschlussrisiko).
  • Unternehmen Sie keine Trocknungsversuche mit Fön, Heizung oder Backofen. Dies beschleunigt den Korrosionsvorgang nur zusätzlich. Zudem kann die Hitzeeinwirkung zu weiteren Schäden führen.
  • Wickeln Sie den Datenträger vorsichtig in ein leicht feuchtes Tuch.
  • Kontaktieren Sie uns zeitnah bezüglich einer raschen Diagnose. Im Falle von Feuchtigkeitsschäden ist eine schnelle Bearbeitung von größter Notwendigkeit. Hierfür bieten wir den High Priority Service.
Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
(040) 54887560
info@attingo.com Live-Chat Diagnose-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
iso 9001 siegel grau
Ablauf und Service - Diagnose-Optionen:
Economy
5 bis 10 Werktage
Kostenlose Diagnose

Qualifizierte Ersteinschätzung des Fehlerbildes

Festpreisangebot vor Beginn der Datenrettung

Es fallen erst Kosten an, wenn wir mindestens 80% der Daten wiederherstellen können
Business
2 bis 4 Werktage
Dateilisten

Vollständige Datenrettung während der Diagnose

Festpreisangebot nach Abschluss der Datenrettung

Sie entscheiden nach der Datenrettung, ob Sie die Daten erwerben möchten
High Priority
24 Stunden Service
Dateilisten

Schnellstmögliche Datenrettung während der Diagnose

Festpreisangebot nach Abschluss der Datenrettung

Sie entscheiden nach der Datenrettung, ob Sie die Daten erwerben möchten
Ihre Ansprechpartner
Peter Franck
Technischer Geschäftsführer
Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
Sebastian Evers
Kundenbetreuung
Boris Hakaso
Technik
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Geschäftsführer
Robbert Brans
Geschäftsführer BeNeLux
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
Maximilian Maurer
Kundenbetreuung
Ing. Özgür Göksu
Technik
Thomas Weiner
Technik
Paul Carlson
Technik
Ing. Franz Ehrschwendner
Buchhaltung
Sandra Fuchs
Social Media und PR
>98%
Erfolgsquote
21 Jahre
Erfahrung
42.754
Rettungserfolge