Parität
Wir übernehmen für Sie die professionelle Wiederherstellung von Daten und haben langjährige Erfahrung mit allen gängigen Systemen.
DIREKT ZUR ANFRAGE

Parität

Beim Prinzip der Parität wird aus den Blöcken der Nutzdaten durch XOR-Verknüpfungen ein Paritätsblock generiert. Beim RAID 3 (Byte-Level) und RAID 4 (Block-Level) wird dieser beispielsweise auf einer separaten (dedizierten) Festplatte (Paritätsplatte) des Verbunds abgelegt, bei einem RAID 5 erfolgt die Verteilung gleichberechtigt auf alle involvierten Festplatten, bei RAID 6 wird die Paritätsinformation doppelt über alle Festplatten hinweg angelegt. Geht ein Block mit Nutzdaten verloren, so lässt sich dieser mit Hilfe des Paritätsblocks zurück gewinnen.

Als Beispiel:

Information Eins: 9

Information Zwei: 14

Information Drei: 21

Information Vier: 38

Parität: 82

9 + 14 + 21 + 38 = 82

Fällt nun eine der vier vorhanden Information weg, lässt sich mit der Parität und den übrigen Informationen die fehlende Ursprungsinformation zurück gewinnen:

Information Eins: 9

Information Zwei: 14

Information Drei: 21

Information Vier: 38

Parität: 82

82 - (9 + 14 + 21) = 38

Dadurch können sowohl RAID 3, RAID 4 als auch RAID 5 den Ausfall einer Festplatte verkraften, ohne dass das RAID ausfällt. Durch die doppelte Parität bei RAID 6 ist sogar der Ausfall von zwei Datenträgern verkraftbar.

Verbreitete RAID Level:

 

Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
(040) 54887560
info@attingo.com Live-Chat Diagnose-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
iso 9001 siegel grau

Attingo-Magazin

Pressemeldungen & Aktuelles
Attingo in der Presse
Messetermine und Konferenzen
Blog
Stichwortverzeichnis
Fallstudien: Datenrettung