Datenrettung und Konvertierung von Tapes
Datenrettung und Konvertierung von Tapes
DIREKT ZUR ANFRAGE

Datenrettung und Konvertierung von Tapes

Datenwiederherstellung von Sicherungsbändern und Tapes ist mehr als nur die physische Wiederherstellung von Daten von einem Band. Die Bandwiederherstellung erfordert detaillierte Kenntnisse über das Sicherungsformat und die Fähigkeit, Dateien aus dem Archiv zu extrahieren.

Unabhängig davon, ob Sie über ein Backup Exec- oder ein ARCserve-Backup eines eigenständigen Windows-Systems, eines Tivoli-Archivs oder eines NetWorker-Archivs mit mehreren Plattformen verfügen, können wir Ihre Daten mit unseren speziellen, eigens entwickelten Verfahren und Werkzeugen wiederherstellen.

 

Tape-Formate

LTO Ultrium (LTO-1, LTO-2, LTO-3, LTO-4, LTO-5, LTO6, LTO7)
DLT, SDLT
AIT, S-AIT
4mm DAT (DDS1 - DAT72)
3570, 3590, 3592
9840, 9940, T10000
Exabyte, VXA
QIC, SLR
9-Track 1/2" Open Reel

Archivierungsformate

Symantec BackupExec
NovaBACKUP
TAR
Windows NTBackup
Windows Wbadmin
VERITAS NetBackup
IBM AS/400
CA ARCserve
Retrospect
TapeWare
EMC Legato Networker
IBM Tivoli TSM
COMMVAULT
AVAMAR
HP DATA Protector

» 1 Bewertungen anzeigen
Sebastian Evers
Kundenbetreuung
(040) 54887560
info@attingo.com WhatsApp Live-Chat Diagnose-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
iso 9001 siegel grau https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de

Physische Probleme

Da Magnetbänder oder Tape-Laufwerke beim Auslesen strapaziert werden, können bereits die kleinsten Fehler zu Datenverlust führen. Häufige Fehler:

  • Unsachgemäße Aufbewahrung (Temperatur, Luftfeuchtigkeit)
  • (Material-)Verschleiß
  • Mechanische Schäden des Laufwerks
  • Umwelteinflüsse (Brand, Wasser)
  • Verkleben des Bandes (oftmals bei falscher Lagerung)
  • Gerissene Tapes
  • Dejustierung der Schreib-/Leseköpfe

Logische Probleme

Die Organisation der Daten wird durch bestimmte Backup Applikationen durchgeführt (zum Beispiel UNIX tar oder unter Windows BackupExec). Auch wenn ein logisches Problem vorliegt oder das Band fälschlicherweise neu initialisiert wurde und somit der EOD (End of Data) oder EOM (End of Media) gleich am Anfang steht, lassen sich die meisten Daten durch unsere Spezialisten rekonstruieren und wiederherstellen. Das Ergebnis kann mitunter durch weitere Bearbeitung mit speziellen Verfahren verbessert werden. Ebenso können Bänder auch formatiert oder gelöscht (Eraser) werden.

Konvertierung von Backup Bändern und Tapes

Neben logischen und physischen Schäden gibt es eine weitere, ebenfalls oftmals außer Acht gelassene Problematik: Die zeitnahe Bereitstellung der Daten von den Bandsicherungen für den internen Gebrauch oder für von Regierungsbehörden durchgeführte Prüfungen. Attingo Datenrettung erhält regelmäßig Anfragen von Unternehmen, denen der Zugriff auf an sich funktionsfähige Bänder/Tapes nicht möglich ist. Die häufigsten Gründe:

  • Die Backup Software wird von keinem aktuellen System unterstützt
  • Die Original-Hardware ist nicht mehr vorhanden oder defekt
  • Den aktuellen Mitarbeitern fehlen die nötigen Kenntnisse und das Know-How
  • Kein bestehender Supportvertrag für die Anwendung

Bei all diesen Fällen können wir Ihre ursprüngliche Systemumgebung simulieren und bieten Ihnen als unseren Kunden die Konvertierung älterer Generationen von Bändern und Tapes auf leichter zugängliche Speichermedien an, je nach Wunsch auf aktuellere Bänder/Tapes oder auf Festplatten.

 

Fallstudie einer Tape-Datenrettung aus dem Frühjahr 2019

Quellcode Restore von mehreren DLT IV Data Cartridges Bändern

Die Wiederherstellung erfolgte im Rahmen unseres Business Services - die erfolgreiche Bearbeitung und Lösung des ersten Test-Bandes erfolgte innerhalb von vier Werktagen

Ausgangssituation:

Uns erreichte die Anfrage zur Wiederherstellung von vier DLTape IV Data Cartridges einer Branchengröße aus der Spieleindustrie. Auf den Bandlaufwerken befanden sich unter anderem Source und Quellcodes alter Spieleklassiker, welche unter Windows NT 4.0 mit Backup Exec 8.0 archiviert worden waren. Die Tapes konnten nun - 15 Jahre später - aufgrund von Lesefehlern nicht mehr ausgelesen werden, sodass kein Zugriff mehr auf die Datenbestände möglich war. Die Tapes waren zuerst etwa 8 Jahre in einem Tresor aufbewahrt, bevor sie die restliche Zeit in regulären Büroboxen verbrachten.

Diagnose:

Im Rahmen der Analyse konnten über die Lesefehler hinaus keine weiteren Defekte an den Tape-Bändern diagnostiziert werden.

Datenrettung:

Mithilfe spezieller Hardware gelang es unseren auf Tape-Datenrettung spezialisierten Ingenieuren ein Restore der archivierten Daten vorzunehmen und sämtliche wiederhergestellte Daten der vier Bänder auf einer Festplatte ins NTFS Dateisystem konvertiert zur Auslieferung bereit zu stellen.

 

Benötigen Sie unsere Unterstützung oder möchten Sie weitere Informationen?

Wir helfen Ihnen aber nicht nur bei der sofortigen Wiederherstellung, sondern auch bei der Beratung für die Zukunft, damit Ihre Daten sicher bleiben. Wir sind telefonisch oder per E-Mail für Sie erreichbar, in dringenden Fällen sogar 24x7 rund um die Uhr. Sie können hierfür auch gerne unverbindlich unser Kontaktformular ausfüllen. Wir sorgen dafür, dass wir Sie so schnell wie möglich kontaktieren, damit Ihre Daten schnell wieder verfügbar sind.

 
Kundenmeinungen
1 Bewertungen
Kompetente Beratung
2010-01-29: , ST39173WC 9J4008-037 und DDS-3 aus HP9000 Server | RAID1 | Unix | HP-UX

Noch besser als erwartet durchgeführt, hätte gerne "Doppel-1 vergeben" bei Kompetenz und Korrespondenz

Ihre Ansprechpartner
Peter Franck
Technischer Geschäftsführer
Sebastian Evers
Kundenbetreuung
Boris Hakaso
Technik
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Geschäftsführer
Robbert Brans
Geschäftsführer BeNeLux
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
Maximilian Maurer
Kundenbetreuung
Ing. Özgür Göksu
Technik
Paul Carlson
Technik
Ing. Franz Ehrschwendner
Buchhaltung
>98%
Erfolgsquote
22 Jahre
Erfahrung
43.642
Rettungserfolge