+43-1-2360101+49-40-54887560+31 252 621625
Wenn der Pinguin den Dienst verweigert
Dank neuer Verfahren kann Attingo fragmentierte Dateien, Verzeichnisse oder auch ganze Datenbanken wiederhergestellt werden.
DIAGNOSIS REQUEST

Wenn der Pinguin den Dienst verweigert

8. 2 2012

Datenrettung von Linux Systemen

Dass Festplatten statistisch gesehen früher oder später defekt werden ist ein Faktum. Welche Daten darauf unter welchem Betriebssystem gespeichert sind, ist für das Auftreten von Hardware-Fehlern völlig irrelevant.

Nicht dass Datenträger unter Linux weniger Defekte aufweisen: Doch durch die früher nicht sehr weitgehende Verbreitung von Linux-Systemen kam es auch zu statistisch weniger häufigen schweren Fällen für eine professionelle Datenrettung. Oft versuchen Linux-Anwender auch selbst, minimale Defekte zu bewältigen – freilich mit wechselndem Erfolg. Zwar gibt es eine ganze Anzahl an Open-Source-Tools zur Datenrettung, diese bilden jedoch einen großen Teil der Fälle nicht ab.

Doch die zunehmende Verbreitung von Linux im Server-Umfeld sowie in Speicher-Appliances für den SOHO und den privaten Bereich bringen auch zunehmend mehr Datenrettungsfälle mit sich. Das stellt Datenretter vor die Aufgabe, ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilung hochzufahren. So werden etwa Spezial-Verfahren zur Wiederherstellung von Daten auf EXT, ReiserFS, BTRFS (Butter FS) oder XFS entwickelt.

Die Datenrettung von Linux-basierten Servern und RAID-Systemen gewinnt daher kontinuierlich an Bedeutung. Insbesondere im Bereich der Speicher-Appliances fallen kleinere NAS-Systeme ins Gewicht, die den Dienst versagen. Häufig werden auch wichtige Daten ohne ein vorheriges Backup versehentlich gelöscht.

Um den Schaden eines dauerhaften Datenverlusts möglichst in Grenzen zu halten, benötigt man sehr spezielle Kenntnisse über Dateisysteme sowie deren internen Strukturen. Dank neuer Verfahren können nun sogar fragmentierte Dateien, Verzeichnisse oder auch ganze Datenbanken wiederhergestellt werden. Auch solche, die zum Beispiel per Befehl „rm -r“ rekursiv gelöscht wurden. Damit genießen Unternehmen und Privatpersonen, die Linux-Systeme im Einsatz haben, nun auch demselben Level an Sicherheit bei einer Datenrettung, wie sie schon lange für weit verbreitete Dateisysteme üblich ist.

24h-Service 98% rescue success
staatliche Auszeichnung Austria A iso 9001 siegel grau https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de
Maximilian Maurer
Spare Part Manager
+43-1-2360101
+49-40-54887560
+31 252 621625
info@attingo.com WhatsApp Live-Chat Online request

Attingo-Magazin

News
Attingo in the press
Exhibition and conference dates
Blog
Keywords
FAQ - Frequently asked Questions
Case Studies: Data Recovery