Motor defekt - Festplatte dreht nicht hoch
Wir übernehmen für Sie die professionelle Wiederherstellung von Daten und haben langjährige Erfahrung mit defekten Festplattenmotoren.
DIREKT ZUR ANFRAGE

Motor defekt - Festplatte dreht nicht hoch

Läuft der Motor Ihrer Festplatte von einem zum nächsten Anschalten nicht mehr an, dann kann sich dies auf verschiedene Weisen äußern:

  • Der Motor dreht an, man hört kurze Anfahrgeräusche, nach kurzer Zeit dreht die Festplatte aber wieder runter und läuft nicht mehr an.
  • Die Festplatte fährt nicht mehr hoch, der Motor der Festplatte macht keine Anfahrgeräusche mehr.
  • Der Spindelmotor der Festplatte versucht anzufahren, aber etwas ist blockiert.

Diese Fehlerbilder sind uns vertraut. In über 98% der Fälle lassen sich die Daten von der defekten Festplatte wiederherstellen.

Meistens ist der Motor der Festplatte nicht kaputt

Dreht eine Festplatte nicht mehr hoch oder läuft der Motor der defekten Festplatte nicht mehr an, dann wird häufig vermutet, dass der Motor der Festplatte defekt ist. In den seltensten Fällen handelt es sich jedoch wirklich um einen defekten Motor. Statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit eines Motorschadens mit unter 0,01% sehr gering.

Ursachen, weshalb die Festplatte nicht hochdreht oder anfährt

  • Die Schreib-/Leseköpfe kleben auf den ferromagnetischen Scheiben fest und arretieren diese. Begleiterscheinung: defekte Schreib-/Leseköpfe
  • Das Spindellager ist beschädigt oder festgefahren (Lagerschaden)
  • defekter Servochip
  • Der Motor der Festplatte defekt (sehr selten, < 0,01%)

Ruhe bewahren, wenn die Festplatte nicht mehr hochdreht

Wichtig ist es, in solchen Momenten keine übereilten Schritte zu ergreifen. Folgende Schritte empfehlen wir zu beachten:

  • Auch wenn die Festplatte nicht mehr anfährt - schließen Sie die Festplatte nicht mehr an und setzen Sie diese nicht erneut unter Strom. Dadurch vermeiden Sie mögliche Folgeschäden und erhöhen die Chancen einer erfolgreiche Datenwiederherstellung.
  • Schrauben Sie die Festplatte nicht auf! Winzige Staubpartikel reichen aus, um einen Headcrash bei einer Festplatte zu verursachen. Aus diesem Grund dürfen mechanisch defekte Festplatten nur im Reinraumlabor geöffnet werden.
  • Halten Sie nach Möglichkeit die exakte Modellnummer (z. B. ST3000DM001, ST3750640AS ) oder die Modellbezeichnung (z. B. Barracuda 7200.11, Momentus 5400.6, Seagate Savvio 15K) und Kapazität Ihres Datenträgers bereit.
  • Wir beraten Sie über unsere Diagnose Services sowie den Ablauf der Datenrettung. Für eine Express-Datenrettung sind unsere Mitarbeiter rund um die Uhr für Sie erreichbar.
  • Verpacken Sie Ihren Datenträger sorgfältig, damit dieser den Transport in unser Reinraumlabor in Wien sicher und geschützt übersteht.

 

» 141 Bewertungen anzeigen
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Geschäftsführer
(01) 236 01 01
info@attingo.com Live-Chat Online-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
iso 9001 siegel grau Staatliche Auszeichnung sidebar balken Austria A
Ablauf und Service - Diagnose-Optionen:
Economy
5-10 Tage
Sie erhalten nach der kostenlosen Erstdiagnose ein Angebot zur Datenrettung.
Business
2-4 Tage
Wir retten Ihre Daten bereits während der Diagnose, Sie erhalten Dateilisten.
High Priority
schnellstmöglich 24h
Wir retten Ihre Daten so schnell wie technisch möglich, auch außerhalb der Geschäftszeiten.
Kundenmeinungen
141 Bewertungen
alles bestens geklappt, vielen dank für die hilfe
2013-01-04: , Laptopfestplatte Hitachi Travelstar HTS541080G9AT00 | Windows XP | FAT

lieferung war tip-top und bearbeitung und abwicklung war auch alles sehr zufriedenstellend

abseits vom preis alles extrem gut
2012-11-21: , Western Digital Caviar WD1600BB-00GUA0 | Windows XP | NTFS

tolles konzept vom sackerl weg bis zur schicken festplatte

Professionalität und Ruhe
2012-09-26: , Seagate ST9300605SS aus IBM Server x3650 M3 | RAID5 | VMware | VMFS (VMware)

Weitere KundenmeinungenKundenmeinungen ausblenden
Ihre Ansprechpartner
Dipl. Ing. Nicolas Ehrschwendner
Geschäftsführer
Peter Franck
Technischer Geschäftsführer
DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
Maximilian Maurer
Spare Part Manager
Ing. Özgür Göksu
Technik
Thomas Weiner
Technik
Ing. Franz Ehrschwendner
Buchhaltung
Sandra Fuchs
Social Media und PR
Robbert Brans
Geschäftsführer BeNeLux
Andreas Mortensen
Kundenbetreuung
Sebastian Evers
Kundenbetreuung
Boris Hakaso
Technik
Paul Carlson
Technik
>98%
Erfolgsquote
20 Jahre
Erfahrung
42.754
Rettungserfolge