Datenrettung & Versicherungen
Viele Menschen fragen sich, ob im Falle von Datenverlust Ihre Versicherung für die Aufwendungen einer Datenwiederherstellung aufkommt? Die Übernahme der Datenrettungsdienstleistung variiert von Versicherer zu Versicherer.
DIREKT ZUR ANFRAGE

Datenverlust: Bezahlt die Versicherung für die Datenrettung?

Maschinen-, Haftpflicht-, Betriebshaftpflicht-, Elektronik-, Hausrat oder Wohn- und Gebäudeversicherung; welche Versicherungen kommen für die Kosten von Datenrettungen auf?

Hamburg - 03. April 2018 - Sebastian Evers

Ich habe diese Frage in den vergangenen Jahren sehr oft gehört, höre sie noch immer und werde sie wohl auch zukünftig noch hören: Übernimmt die Versicherung die Kosten einer Datenrettung? In meinem Blog zur Haftung bei Datenverlust bin ich schon darauf eingegangen, dass die Haftpflichtversicherung unter bestimmten Bedingungen und Voraussetzungen greifen kann. Die Hürden für eine tatsächliche Übernahme liegen erfahrungsgemäß aber recht hoch wie ich in der Vergangenheit in Kundengesprächen erfahren konnte. Wenn es darum ging, ob die Haftpflicht für die Datenwiederherstellung aufkommt, scheiterte dies meist an den dafür geltenden Versicherungsbedingungen (z. B. keine Datensicherung, kein finanzieller Schaden). In fast allen Fällen die ich bislang betreut habe, hat eine Übernahme der Kosten der Datenwiederherstellung nicht stattgefunden.

Die Datenrettung-Versicherung: Wird eine Datenrettung bezahlt?

Ich habe mich gefragt, ob wirklich gar keine Versicherung sich mit der Thematik Datenverlust oder Datenrettung befasst? Im Jahr 2012 hat die Allianz im Fernsehen Werbung für eine Zusatzversicherung geschaltet, die bei defekten Speichermedien und Datenverlust in Anspruch genommen werden konnte. Angesichts dieser Vorreiterrolle hätte es mich doch stark gewundert, wenn der Mitbewerb nicht drauf reagiert hätte. Also habe ich mich schlau gemacht und beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e. V. nachgeforscht. Und tatsächlich, es gibt eine Vielzahl an Versicherungsunternehmen, welche das Szenario Datenverlust und Datenrettung in ihren Policen mit abdecken. Hierbei habe ich mich bei meinen Recherchen hauptsächlich im Bereich der Privatpersonen bewegt. Bei gewerblichen Daten hingegen existieren im Regelfall entsprechende Gewerbe-, Elektronik- und Datenversicherungen - in Kombination oder einzeln -, die zum Schutz abgeschlossen wurden und die Übernahme der Datenrettungskosten gewährleisten.

Gewerbliche Datenrettung-Versicherung

Beispiele für solch gewerbliche Versicherung sind die Cyberschutzversicherung der Allianz, die Elektronikversicherung der Signal Iduna oder die dynamische Sach-Gebäudeversicherung und Maschinen- und Kaskoversicherung der Aachener Münchener, mit der Daten und Datenträger mit bis zu 5000,00 Euro abgesichert werden können. Die Württembergische bietet eine spezielle IT-Police, in der sowohl die Betriebshaftpflicht als auch die Elektronikversicherung enthalten ist. Damit sind unter anderem Serverausfälle, Datenverlust und daraus resultierende finanzielle Einbußen (z. B. verlorene Kundenaufträge) sowie mögliche Forderungen (Regressanspruch, Schadenersatz) mit versichert. Bei den erheblichen Schadenssummen, die durch Datenverlust auf einen zukommen können, bietet eine derartige Police durchaus eine sinnvolle Alternative zur Insolvenzanmeldung.

Im privaten Bereich geht das Ganze nicht so problemlos über die Bühne. Ein relevanter bzw. finanzieller Schaden ist meist nicht zu belegen oder wenn überhaupt, dann nur sehr schwer nachzuweisen.

Decken alle Versicherungen Datenrettungen ab?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, dass die Übernahme der Datenrettung über ein normatives Versicherungsprodukt vollständig abgebildet werden kann. Die Unternehmen, ihre Versicherungsprodukte, Policen und Zusatzpolicen unterscheiden sich teilweise eklatant voneinander. Manche Abschlüsse erfordern für die Leistungsabdeckung bei Datenwiederherstellungen ein spezielles Tarifmodell oder den Abschluss von Zusatzpaketen. Dadurch können dann in logischer Konsequenz auch monatliche Mehrkosten anfallen. Im Verlauf meiner Recherche beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e. V. kristallisierten sich die Hauptproduktgruppen Hausratversicherungen und Wohn- und Gebäudeversicherungen für die Übernahme von Datenrettungen heraus.

Höhe der Datenrettungskosten

Die Abdeckungssummen für die Datenrettungskosten reichen von 150,00 Euro bis hin zu 5.000,00 Euro oder belaufen sich auf einen prozentualen Anteil der versicherten Gesamtsumme. Zudem enthalten die Versicherungs- und Vertragsbedingungen entsprechende Klauseln, die für die Übernahme der Wiederherstellung von Dateien eingehalten werden müssen. So darf es sich nicht um gewerbliche Daten handeln - wie es der Fall wäre - wenn man beispielsweise private Daten auf einem Arbeitsgerät hat. Auch illegal beschaffte Daten - die dem Terminus "Raubkopie" unterzuordnen sind - sind nicht mit versichert und von der Wiederherstellung sowie der Übernahme der Kosten selbiger, ausgeschlossen.

Wie bei allen anderen Versicherungsleistungen auch, ist es erforderlich, dass der entsprechende Versicherungsvertrag bereits vor Auftreten des Datenverlusts abgeschlossen wurde. Ein nachträgliches Anpassen der Leistungen oder ein nachträglicher Vertragsabschluss ist ausgeschlossen.

Auflistung der Versicherer für Datenrettung ¹

Ich habe nachträglich alle Versicherungen der GDV aufgeführt, bei denen ich Angaben zur Übernahme von Datenrettungskosten für Privatpersonen habe ausmachen können. Bitte berücksichtigen Sie, dass für die Übernahme der Datenrettung die entsprechenden Versicherungsbedingungen erfüllt und vor allem vertraglich festgelegt sein müssen. Nur weil die angegebenen Versicherungsunternehmen die Übernahme der Kosten einer Datenwiederherstellung in einigen Modellen anbieten, bedeutet dies nicht automatisch, dass dies auch in Ihrem Vertrag mit abgedeckt sein muss.

Bitte prüfen Sie dafür Ihre abgeschlossene Versicherungspolice oder setzen Sie sich mit Ihrem Versicherer in Verbindung. Des Weiteren garantiere ich nicht für die Vollständigkeit der Liste. Es gibt bestimmt noch weitere Versicherer, die in ihren Tarifen die Datenrettung mit abdecken und dies möglicherweise nicht auf Ihrer Webseite erwähnen. Auch hierfür kann ich nur empfehlen, dass Sie Ihren Versicherungsvertrag prüfen, sofern Sie ihren Versicherer nicht in der nachfolgenden Liste finden sollten. Sollten Sie noch Versicherungsunternehmen kennen, die Datenrettungen mitversichern, dann bin ich gerne gewillt, diese nachträglich zu ergänzen.

Aachen Münchener

In der Hausratsversicherung OPTIMAL werden die Datenrettungskosten unter Leistungen mit unbegrenzter Deckung angegeben.

Aachener Münchener Datenrettungskostenübernahme: unbegrenzt

ADLER Versicherung AG (Signal Iduna)

In der Hausratversicherung TarifEXCLUSIV werden die versicherten Kosten für eine Datenrettung mit bis zu 1.000,00 Euro angegeben. In TarifOPTIMAL und TarifKOMPAKT ist eine Datenrettung bzw. die Übernahmen der Kosten für die Wiederherstellung nicht mitversichert.

Signal Iduna Versicherte Datenrettungskosten

Allianz

Im Rahmen der Hausratversicherung kann der sogenannte Internetschutz dazu gebucht werden. Die Internetversicherung deckt unter anderem die Wiederherstellungskosten einer professionellen Datenrettung im Falle eines Geräteschadens, mit einer Summe von bis zu 1.000,00 Euro, ab.

Allianz: Datenrettung in der Hausrat und Internetversicherung

Alte Leipziger

In der Hausratversicherung werden die Kosten einer Datenwiederherstellung nur in zwei der drei existierenden Tarife mitversichert. Die versicherten Datenrettungskosten liegen im Tarif classic bei 500,00 Euro und im Tarif comfort bei 1.000,00 Euro. Im Tarif compact ist keine Übernahme von Wiederherstellungskosten versichert.

Alte Leipziger: Datenrettung in der Hausratversicherung

In der Wohn- und Gebäudeversicherung werden Datenrettungskosten im Rahmen der Privatversicherung nur im Tarif comfort mit 500,00 Euro  angegeben. Eine Deckung der Kosten in den Tarifen classic und compact ist ausgeschlossen.

Alte Leipziger: Datenrettung in der Wohn- und Gebäudeversicherung

Ammerländer Versicherung

Von den drei Grundprodukten für die Hausratversicherung werden die Kosten der Datenrettung nur in den Tarifen Economic (1% der Versicherungssumme) und Classic (2% der Versicherungssumme) mit abgedeckt. Im Tarif Basic ist eine Datenrettung nicht mitversichert.

Ammerländer: Datenrettungskosten in der Hausratversicherung

Des Weiteren werden Datenrettungskosten auch in den drei Qualitätsprodukten Comfort, Exclusiv und Excellent mit abgedeckt.

Ammerländer: Datenrettung in der Produktübersicht

Badische Gemeinde-Versicherungen BGV

Die Datenrettung nach einem Versicherungsfall wird in dem Tarif Klassik mit bis zu 1.000,00 Euro und in dem Tarif Exklusiv mit bis zu 2.000,00 Euro in der Hausratversicherung abgedeckt. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit der Erweiterung  BGVCYBERPlus, Datenverlust durch Internetkriminalität, Anwenderfehler oder Virenbefall im Tarif Exklusiv optional mit zu versichern.

Badische Gemeinde Versicherung: Datenrettung in der Hausratversicherung

Bavaria Direkt

In den Hausrattarifen Komfort M, Komfort L und Komfort L-Plus werden die Datenrettungskosten bis zu einer Deckungssumme von 2.000,00 Euro übernommen. Im Komfort S Tarif ist die Datenwiederherstellung nicht im Hausrat mitversichert.

Bavaria Direkt: Datenrettung in der Hausratversicherung

Bruderhilfe Sachversicherung AG im Raum der Kirchen

Der Versicherer organisiert die Wiederherstellung und Rekonstruktion von privaten Daten, wenn durch einen Datenträgerdefekt Datenverlust entstanden ist. Allerdings sind keine Details über die Deckungssumme der Datenrettung im Rahmen der Hausratversicherung und Wohn- und Gebäudeversicherung bekannt.

Bruderhilfe: Datenrettung in der Hausratversicherung

Bruderhilfe: Datenrettung in der Wohn- und Gebäudeversicherung

Concordia Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit

In der Wohngebäudeversicherung wird bei Datenverlust ein Kostenrahmen von bis zu 500,00 Euro für die Wiederherstellung der Daten und Dateien mitversichert.

Concordia: Datenrettungskosten in der Wohngebäudeversicherung

Condor Versicherungen

In der CondorPrivat Hausratversicherung werden die Kosten für eine Datenrettung in den Tarifen classic mit 1.000,00 Euro und comfort mit 2.000,00 Euro übernommen. 

Condor: Datenrettungskosten in der Hausratversicherung

Die Wohn- und Gebäudeversicherung deckt im Tarif comfort Datenrettungskosten bis zu 2.500,00 Euro mit ab.

Condor: Datenrettungskosten in der Wohn- und Gebäudeversicherung

die Bayrische

Mit der Hausrat-Police OPTIMAL werden in der Hausratversicherung anfallende Datenrettungskosten von bis zu 1.000,00 Euro übernommen.

die Bayrische: Kostenübernahme der Datenrettung

Die Continentale

 In der Hausratversicherung CasaSecura ist eine Deckungssumme von 1.000,00 Euro in den Versicherungstarifen XL und XXL vorgesehen.

Continentale: Datenrettungskosten in der Hausratversicherung

DEVK

Im Haus- und Wohnungsschutzbrief kann hinzugebucht werden. Dieser deckt unter anderem auch Kosten von bis zu 500,00 Euro für eine Datenrettung mit ab.

DEVK: Datenrettung im Haus- und Wohnschutzbrief

Die Haftpflichtkasse

In der Hausrat-Versicherung werden Datenrettungskosten prozentual zur Versicherungssumme mit abgedeckt. Im Tarif Einfach Gut sind es 1% und in den Tarifen Einfach Besser und Einfach Komplett jeweils 2% der Versicherungssumme.

Haftpflichtkasse: Versicherungssumme der Datenrettungskosten

Docura Versicherungen

In den drei Tarifmodellen SMART, PROTECT und TWEN der Hausratversicherung werden Datenrettungskosten nur im Tarif PROTECT mit versichert. Aus der allgemeinen Umfangsbeschreibung des Tarifs PROTECT sowie der Leistungsübersicht geht keine definierte Maximalsumme hervor.

Docura: Datenrettung in der Hausratversicherung

EUROPA

Im Tarif BASIS und KOMFORT der Hausrat-Versicherung werden die Datenrettungskosten mit bis zu 1.000,00 Euro abgedeckt.

EUROPA: Hausratversicherung mit Datenrettung

GARANTA Versicherung AG (Nürnberger Versicherung/Versicherungsgruppe)

Der Haus- und Wohnschutzbrief enthält die Übernahme der Datenrettungskosten bis zu einer Summe von 500,00 Euro.

GARANTA: Haus- und Wohnschutzbrief Leistungen

Gothaer

Die Hausratversicherung ersetzt unter anderem auch die Kosten für die Wiederherstellung von Computerdateien, wenn diese durch einen Spezialisten gerettet werden. Von den Tarifen Basis, Plus und Premium decken nur die letztgenannten die Datenrettungskosten mit 2 % der Versicherungssumme und 3 % der Versicherungssumme ab.

Gothaer: Hausratversicherung übernimmt Datenrettung

HanseMerkur Versicherungsgruppe

Von den Leistungen Grund, Kompakt und Top werden Datenrettungskosten (bis zu 300,00 Euro) nur in der Hausratversicherung-Deckungserweiterung Top mitversichert.

HanseMerkur: Hausratversicherung

In der dynamischen Wohngebäudeversicherung beläuft sich die versicherte Deckungssumme für Datenwiederherstellung ebenfalls auf 300,00 Euro.

HanseMerkur: Wohngebäudeversicherung

HDI

In der Privatkundenversicherung des Hausrats werden im exakten Wortlaut "Wiederbeschaffungskosten von Computerdaten" mit abgedeckt. Die Kostenübernahme für eine Datenrettung sit allerdings nur in den Tarifen Hausrat Plus und Hausrat Premium mit einer Deckungssumme von 500,00 Euro angegeben. In der Wohngebäudeversicherung ebenfalls mit 500,00 Euro abgedeckt ist die "Wiederherstellung von Daten und Programmen infolge versicherter Sachschäden".

HDI: Hausrat

HDI: Wohngebäudeversicherung

Helvetia Swiss Insurance / Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG

Datenrettungskosten von bis zu 5.000,00 Euro deckt die HausratVIVA Komfort mit ab. In der Basisvariante ist eine Deckung der Wiederherstellung nicht mitversichert.

Helvetia: Haus & Wohnen, Hausratversicherung

HUK COBURG

Die Hausratversicherung deckt Datenrettungskosten bis zu 1.000,00 Euro ab.

HUK Coburg: Datenrettungskosten

HUK24

Im Haus- und Wohnschutzbrief werden je Schadensfall Kosten bis zu 500,00 Euro (pro Jahr maximal 1.500,00 Euro) für die Wiederherstellung elektronisch gespeicherter Daten übernommen, sofern diese durch einen Datenträgerdefekt verloren gegangen sind. Im Classic-Tarif wird die Übernahme bzw. der Ersatz von Datenrettungskosten mit bis zu 1.000,00 Euro angegeben. Im Basis-Tarif wird eine Datenrettung nicht mit abgedeckt.

HUK24: Datenwiederherstellung

HUK24: Datenrettungskostenübernahme im Classic-Tarif

IDEAL Versicherungen

In der Hausratversicherung werden Kosten für eine Datenwiederherstellung in dem Tarif Hausrat Klassik mit bis zu 150,00 Euro abgedeckt und im Tarif Hausrat Exklusive mit 1.500,00 Euro.

IDEAL: Datenrettungskosten in der Hausratversicherung

InterLloyd

In der Hausratversicherung ist je nach gewähltem Versicherungskonzept eine Abdeckungssumme - für die Wiederherstellung von Daten und Programmen - von 250,00 Euro bis 500,00 Euro angegeben.

InterLlyod: Hausrat Versicherungskonzepte

InterRisk VIENNA INSURANCE GROUP

Die Wohngebäudeversicherung übernimmt im Konzept XXL (B38) die Kosten für die Wiederherstellung von Daten und Programmen.

InterRisk: Leistungsübersicht

Itzehoer Versicherungen

In der KOMFORT-Deckung sind die Entschädigungen für Datenrettungskosten auf 2.000,00 Euro begrenzt.

Itzehoer: Datenrettungskosten in der Privatversicherung

Janitos Versicherung Aktiengesellschaft

Unter den Deckungserweiterungen der Hausratversicherung finden sich versicherte Kosten für die Datenrettung von privaten und beruflichen Daten. Die mitversicherten Kosten für die Wiederherstellung bzw. den Versuch der Datenwiederherstellung (Datenrettungskosten I) belaufen sich auf 2% der Versicherungssumme (VS). Die Datenrettungskosten werden nur im Tarif Best Selection 2017 mitversichert.

Janitos: Mitversicherte Datenrettungskosten

Landesschadenshilfe Versicherung VaG (LSH)

Neben der gewerblichen Sachversicherung, welche unter anderem die Wiederherstellungskosten für Geschäftsunterlagen und Datenträger absichert, gibt es sowohl eine Hausrat- und Wohngebäudeversicherung. In der Hausratversicherung werden im Tarif Spezial Datenrettungskosten bis zu 2.000,00 Euro abgedeckt. In der verbundenen Wohngebäudversicherung sind (ebenfalls im Tarif Spezial) Datenrettungskosten bis zu 500,00 Euro mit einer Selbstbeteiligung von 100,00 Euro abgesichert.

Landesschadenshilfe: private Hausratversicherung

Landesschadenshilfe: private Wohngebäudeversicherung

LBN Versicherungsverein a. G.

Datenrettungskosten werden in der Hausratversicherung in den Tarifgruppen Besser und Besser+ übernommen. Die Deckungssumme beläuft sich im Tarif Besser auf 1% der Versicherungssumme, jedoch maximal 500,00 Euro.

LBN: Tarifrechner

LVM

Im Hausratversicherungstarif Hausrat Plus werden Datenrettungskosten bis 500,00 Euro mitversichert und begrenzt. Kosten für die Wiederherstellung elektronisch gespeicherter Daten und Programme sind allerdings nur dann mitversichert, soweit dies zusätzlich im Versicherungsvertrag vereinbart worden ist.

LVM: Datenrettung in der Hausratversicherung

Mecklenburgische Versicherungen

Wiederherstellungskosten für die Rekonstruktion von Daten werden ist der Hausrat Komfortdeckung mit bis zu 1.000,00 Euro gedeckt.

Mecklenburgische: Hausratverischerung

Mün­che­ner Ver­ein All­ge­meine Ver­si­che­rungs AG

In der Hausratversicherung für Privatkunden werden Kosten für die Datenrettung mit 250,00 Euro abgesichert.

Münchener: Datenrettungskosten für Privatkunden

Nürnberger Versicherung

Im Haus und Wohnschutzbrief werden Datenrettungskosten mit bis zu 500,00 Euro mitversichert.

Nürnberger: Haus- und Wohnschutzbrief

NV-Ver­si­che­run­gen VVaG

Im Tarif NV WohnhausPremium werden Kosten für die Datenrettung mit bis zu 1.000,00 Euro mitversichert. Im Tarif NV WohnhausSpar 2.0 sind Datenrettungskosten nicht mit gedeckt. Der Tarif NV WohnhausMax 2.0 versichert Datenrettungskosten bis zu 500,00 Euro.

NV Versicherungen: Premium Wohngeäudeversicherung & Datenwiederherstellung

NV Versicherungen: Max 2.0 Wohngebäudeversicherung & Datenwiederherstellung

Oberösterreichische Versicherung AG

Im DaHeim Tarif wird Datenrettung nicht mit abgesichert, dafür ist aber im Tarif DaHeim Premium eine Summe bis zu 1.000,00 Euro an Datenrettungskosten mitversichert.

Oberösterreische Versicherung Datenrettungskosten

PROVINZIAL

Die Provinzial Versicherungen bieten weder im Kompaktschutz noch im Rundumschutz eine Übernahme von Datenrettungskosten an. Diese Übernahme der Wiederherstellung (Deckungssumme bis zu 5.000,00 Euro) erfolgt einzig und allein im Rundumschutz Plus-Paket.

Wohnen und Bauen Hausratversicherung der Provinzial

R+V Versicherung

Im basic Tarif werden die KOsten der Datenwiederherstellung nicht von der Versicherung mitgetragen. Im Tarif classic ist eine Deckungssumme bis 1.000,00 Euro möglich, im Tarif comfort bis 2.000,00 Euro.

Pressemitteilung Cybercrime R+V Versicherungen

Hausrat: Leistungsübersicht für Privatkunden

RheinLand Versicherungen

Datenrettungskosten (bis zu 1.500,00 Euro) werden zum Beispiel im Falle von Virenbefall oder Hackerangriffen im IT Schutzbrief mitversichert. In der Hausratversicherung Hausrat Standard sind die Kosten der Wiederherstellung regulär nicht mitversichert. In den den Tarifen Hausrat Plus und Hausrat Premium sind zwischen 1.500,00 bis 3.000,00 Euro für die Kosten einer Datenwiederherstellung mitversichert.

Rhion Versicherungen

Der Haus- und Wohnschutzbrief deckt Datenrettungskosten bis zu 500,00 Euro mit ab.

Roland Schutzbrief

WebSecure deckt Datenrettung bis 500,00 Euro ab.

SHB Allgemeine Versicherung VVaG

Im Versicherungsfall ersetzt die Versicherung bzw. der Versicher die Kosten einer Datenrettung bis zu einer Summe von 1.000,00  Euro entsprechend der Vertragsinformationen.

Signal Iduna (siehe ADLER Versicherung)

SV Sparkassen Versicherung Sachsen

Serviceleistungen und Kostenübernahmen für die Rekonstruktion gespeicherter Daten im Falle einer Online Attacke betragen im Internetschutz bis 2.000,00 Euro. Dies gilt nicht für Datenträgerausfälle.

Universa

In der Sachversicherung wird die PC-Datenrettung mit einer Deckungssumme bis zu 300,00 Euro beworben.

VPV

Im Hausrat Premiumschutz werden Datenrettungskosten mitversichert.

VHV Versicherungen

Es werden Datenrettungskosten in der Hausratversicherung für maximal 500,00 Euro mitversichert.

Wüttembergische Gemeinde Versicherungen

In der Hausratversicherung werden die Datenrettungskosten mit bis zu 4.000,00 Euro im OPTIMAL-Tarif abgedeckt. Im BASIS-Tarif existiert keine Kostendeckung für Datenwiederherstellung.

WWK

In der Hausratversicherung und der Wohn- und Gebäudeversicherung werden je Versicherungsfall Kosten für die Datenrettung von 500,00 Euro übernommen.

Züricher

Die Züricher deckt in der Wohngebäudeversicherung notwendige Datenrettungskosten in unbegrenzter Höhe ab.

Wohngebäudeversicherung der Züricher

 

¹ Alle Informationen basieren auf dem Kenntnisstand des Veröffentlichungsdatums und werden nachfolgend nicht erneut verifiziert. Eine Haftung für Vollständigkeit und Richtigkeit der aufgelisteten Informationen ist ausgeschlossen.

DI (FH) Markus Häfele
Kundenbetreuung
(01) 236 01 01
info@attingo.com Live-Chat Online-Anfrage
24h-Service 98% Erfolgsrate
staatliche Auszeichnung Austria A iso 9001 siegel grau

Attingo-Magazin

Pressemeldungen & Aktuelles
Attingo in der Presse
Messetermine und Konferenzen
Blog
Stichwortverzeichnis
Fallstudien: Datenrettung